Reden wir von Stress meinen wir meist den ungesunden Stress, den der uns belastet, der krank macht. Dieser Stress wird auch Distress – negativer Stress genannt.
Stress bezeichnet im Grunde die durch spezifische äußere Reize (Stressoren) hervorgerufenen psychischen und physischen Reaktionen bei Lebewesen, die zur Bewältigung besonderer Anforderungen befähigen. Das ist absolut lebensnotwendig! Dieser in Abgrenzung zum Distress Eustress genannte Stress ist gewollt und gesund!
Wichtig ist Balance: das Phasen der Anspannung und Leistung von Phasen der Entspannung und Ruhe begleitet sind. Als Dauerzustand ist Stress so wie so schädlich.

Ich arbeite auf verschiedenen Ebenen mit dem Stress. Stress ist kein Feind, die darin gebundene Energie wollen wir in gesunde Bahnen lenken. Mit dieser Energie wollen wir unsere neuen Ausdrucksmöglichkeiten, unsere Lebendigkeit und Kreativität im Leben aufladen.

Es beginnt damit sich zu entspannen, denn angespannt lässt sich Achtsamkeit schwer üben. Ebenso ist Veränderung ohne eine gelassene Innenschau gar nicht zu erzielen: die alten Muster halten uns durch die in ihnen gebundene Energie fest. Erst im Annehmen und loslassen geschehen Entspannung und Umwandlung.

Zum anderen üben wir eine entspannte Grundhaltung einzunehmen und achtsame Aufmerksamkeit dem Leben gegenüber zu entwickeln.

Dazu ist es hilfreich negativen Stress verursachende Lebensmuster zu ändern und durch neue, besser passende Ausdrucksformen zu ersetzen.

Auslöser für Stress- oder gar BurnOut-Belastungen gibt es viele. Im Beruflichen Umfeld sind es Umstrukturierung, Prüfungen, Mobbing, Schichtdienst, Überarbeitung, Digitalisierung, Globalisierung, Demographischer Wandel etc., im Privaten Umfeld Beziehungsprobleme, Depressionen und andere körperliche und psychische Belastungen. Wenn diese Einflüsse auf Menschen treffen, die nicht den ausreichenden Zugang zu den Möglichkeiten haben gesund darauf zu antworten entstehen Probleme.
Die Lösung Schritt für Schritt besser damit umzugehen ist Achtsamkeit.

„There are many diseases but one medication: meditation!“